Mister 26nullneun ist ein halbes Jahr alt!

Kommentare
Heute vor einem halben Jahr, am 26. September 2012, hatte es 30 Grad. Was ich übrigens gar nicht mitbekommen habe. Und heute, am 26. März 2013 schneit es fröhlich vor sich hin und hat Minusgrade. Was ich leider viel zu deutlich mitbekomme! ;-) Irgendwie passt das zusammen, das, dass das Wetter irgendwie so gar nicht zum Datum passt.


Heute vor einem halben Jahr, ist unser wunderbarer Sohn auf die Welt gekommen. Ich kann es irgendwie gar nicht fassen, dass das schon ein halbes Jahr her ist, er ist doch gerade erst geschlüpft. Aber welchen Eltern geht es nicht so? Diese Fotos, wo J neben seinem ersten Strampler liegt, lassen staunen, ein wenig wehmütig aber auch dankbar werden - so ein Wunder. Und mir scheint, J kanns selbst nicht ganz glauben, dass er da mal locker reingepasst hat!




Und oft kann ich´s auch gar nicht fassen ... wie schön es ist, diesen kleinen lieben Menschen ins Leben begleiten zu dürfen ... wie sehr man sein Kind lieben kann, vom ersten Augenblick an ... wie viel Energie man als Mama eigentlich hat und auch braucht ... wie lustig so ein kleiner 26nullneun sein kann ... wie laut und schrill so ein kleiner Mann quietschen kann ;-) ... und wie stolz mich meine Familie macht! 


Jetzt noch schnell die Daten: Aus 53 cm wurden 71 cm, ein Plus von 18 cm. Und aus 3980 Gramm wurden 9200 Gramm, eine stattliche Zunahme von 5220 Gramm! Steirisch-wienerische Kraftmilch, sag ich nur! ;-)

Strickhose in Aktion

Kommentare
Könnt ihr euch noch an die Strickhose erinnern? Weil´s heut so schön frühlingshaft ausschaute (es war nämlich ziemlich kalt, aber zumindest wunderschön sonnig) und die Sonne so wunderbar beim Fenster rein schien, hab ich ein paar Tragefotos gemacht und die möchte ich euch nun zeigen. Er trägt heute übrigens das Kleeblatt-Hemdchen, von dem ich hier schon geschrieben hab.


Immer in Bewegung der kleine Mann... Und ja, ich stricke nebenbei, wie man bei einem ganz genauen Blick erahnen kann. Ich zeig´s euch, wenn´s fertig ist :)


.. bis er allerdings für´s Foto die ganze Drehung auf den Bauch gezeigt hat, wurde es schon später. Aber der Popsch schaut einfach so cool aus in der Strickhose! :)



Sommerliches in türkis-weiß geringelt

Kommentare

Meine Schwägerin hat mir vom Textil Müller diesen hübschen Stoff mitgebracht, ganz fein türkis-weiß geringelt, schöner feiner Baumwoll-Jersey, 2 Meter lang, 3 Euro pro Meter. Ein wahrer Glücksgriff! Und den musste ich natürlich gleich vernähen, also einen Teil davon!


Und zwar ist dieser sommerliche Anzug entstanden. Nach diesem Schnitt aus dem Ottobre 6/2009, nach dem ich schon im Sommer einen in Grau und einen im Herzen drauf genäht habe. Diese beiden Jumpsuits hab ich J total gerne angezogen, also der Graue ist leider schon zu klein, aber den anderen trägt mein Herzibub gerade, er passt grad halt noch. Er wächst echt viel zu schnell, schon 71 cm ist er lang, unser großer kleiner Bub...


Sommerlicher Nachschub also, in Größe 74 schon, knallrot eingefasst und mit hübscher Tasche versehen. Die Bündchen hab ich unten allerdings nicht mit Druckerln gemacht sondern zugenhäht, das ist einfacher und sauberer zum Nähen. Und das Anziehen klappt auch so!


Und dann hab ich im selben Look noch eine Beach-Short aus dem Ottobre 3/2008 genäht. So eine hab ich schon mal verschenkt, vor Jahren, mittlerweile ist wohl schon die kleine Schwester der Beschenkten rausgewachsen... Jedenfalls finde ich den Schnitt total kess und kann mir das sehr nett am Strand oder an der Alten Donau über der Windel drüber vorstellen. Oder auch überhaupt, einfach ein nettes Sommer-Hoserl. Wenn er denn kommt, der Sommer...


Oke, Frühling würde einstweilen auch mal reichen. Aber das hier hält ja niemand aus. Ich hoffe, wir müssen nicht mehr so lange durchhalten. Liebe Grüße und viel Energie euch, lieben LeserInnen!


Greiftuch

Kommentare

Huch! Als ich kürzlich meine Fotos durchgeschaut habe, bin ich draufgekommen, dass ich das genähte Greif- und Fühltuch zwar mit J fotografiert (gleichzeitig mit dem Zwergenmützchen-Shooting), es euch aber nie auf dem Blog gezeigt habe. Das möchte ich heute nachholen!


Schon Mitte Jänner hab ich für J ein Stofftuch zum Fühlen, Greifen, Kosten etc. genäht. Zu diesem Zeitpunkt hat er nämlich begonnen, mit großer Freude alles mögliche Stoffliche zu befühlen und in den Mund zu stecken.


Das Tuch ist ca. 65 x 40 vcm groß und hat auf der einen Seite einen hellgrauen Stoff mit weißen Quadraten und auf der anderen Seite einen so schönen Bio-Stoff von Cloud 9 mt Wolken und Schwalben drauf. Und an einer Seite hab ich Labels, Kordeln und Webbänder in grau, schwarz und weiß mitgenäht, da Babies diese Etiketten ja sehr gerne befühlen und ablutschen. Und ja, J liebt es auch, das Tuch und die Etiketten! Und auch jetzt, 2 Monate später, spielt er noch total gerne mit seinem Tuch. Und es ist auch praktisch, wenn ich mal die Kinderwagenwanne zuhängen möchte, also das Tuch als Sichtschutz verwende. Und als Schmusetuch zum Einschlafen, um den Kopf gelegt, kommt es auch öfters zum Einsatz! Also das ist der Vorteil, dass ich das jetzt erst poste - ich kann euch schon aus der Prxis berichten ;)


Retrohose

Kommentare

J trägt ja einiges von dem Gewand, das ich als Baby schon getragen habe. Und da sind einige echt tolle Retrostücke dabei. Zum Beispiel zwei Hemden - eines in weiß mit orangen Kleeblättern drauf und eines in weiß mit verschiedenen Blumen in orange, türkis, blau, gelb... echt superschick! Dazu passend - und weil wir gerade bei der Urlaubsplanung sind und mich die Sommerlaune gepackt hat - hab ich für ihn nun eine Strandhose genäht. 


Aus knallorangem Stretchfrottee mit blitzblau eingefassten Kanten. Und Bindebändchen in dunkelblau. Ein total lieber Schnitt aus den 70er und 80er Jahren! Also eigentlich aus dem Ottobre 3/2012, aber solche Hosen waren ja vor 30, 35 Jahren total in.


Ich bin total zufrieden mit diesem Stück, schaut auch getragen sehr kess aus und wird uns sicher - also hoffentlich, je nach Größe - gut durch den Sommer begleiten. Allerdings war das echt viel Arbeit. Mit der Tasche, dem ganzen Einfassen, Gummi und Bindeband, den Ösen etc. Also ich fürchte, diese Hose wird ein Einzelstück bleiben und ich werde mich für die heißen Tage der Produktion einfacherer Beachshorts zuwenden! Ich hab da schon einen Schnitt im Kopf... Also weitere Sommermode wird kommen und dann hoffentlich auch wieder zumindest mal der Frühling! Bis dahin trägt J. die Retrohose halt mit Strumpfi drunter! ;-)

Strampelsack :: Schwammerln

Kommentare

Nachdem es in der Früh ein kleines Unglück gegeben hat und der Strampelsack in die Wäsche wanderte, musste schnell ein Neuer genäht werden. Die Stoffe hatte ich schon gekauft - für außen einen sehr netten Schwammerljersey, für innen knallroten Sweat und ein ebenso rotes Bündchen. Und diesmal habe ich Unterstützung beim Nähen gehabt! Mit J am Schoß nähen geht zwar nur begrenzt gut, nur bei mehr oder weniger geraden Nähten wo ich nur eine Hand brauche ... aber wir hatten viel Spaß und J schaute total fasziniert zu. Hach, so wichtige Dinge muss man einfach schon ganz früh kennen lernen! Ich hab ihm ja schon im Bauch erzählt, dass man bei Nähmaschinen-Geratter ganz toll schlafen kann. Er ist davon zwar nicht immer ganz überzeugt - aber mit Stoffresten spielen, die bunten Stoffvorräte bestaunen und eben bei Mama am Schoß sitzen beim Nähen klappt auch.

Und hier unser (!) Werk:

Circle Vest :: grau & rot

Kommentare

Kürzlich habe ich mir - nachdem ich schon sehr lange damit geliebäugelt hab - das Buch "shapeshape" von Natsuno Hiraiwa gekauft. Darin finden sich 19 besondere Kleidungsstücke bzw. Accessoires. Mal schauen, vielleicht schaffe ich mal wieder eine Buchvorstellung... Ich hab mir gleich mal die Reversible Circle Vest, die am Cover abgebildet ist, genäht.


Und ich bin begeistert! Ein sehr einfacher und raffinierter Schnitt, ist ein einem Abend leicht umzusetzen und passt echt gut! Auf der einen Seite hab ich einen hellgrauen Baumwollstoff verwendet und auf der anderen einen roten Stoff mit weißen Minipunkten. Statt der angegebenen Knöpfe hab ich für hinten Kam Snaps verwendet. Die Weste ist eben wendbar und kann mit geöffneten Snaps auch als Schal getragen werden.


Aus dem Buch werden sollte ich irgendwann die Zeit dafür haben ;-) bestimmt noch weitere Stücke entstehen. Sind nämlich wirklich hübsche Sachen dabei! Und dass die Schnitte alle für eine Körpergröße von 160 cm angelegt sind - japanisch eben - kommt mir mit meinen 162 cm sehr entgegen ;-)

Habt noch einen schönen Sonntag!